Entscheidungshilfe bei der Farbauswahl: Farben und ihre Bedeutung

Auf der Suche nach neuen Farben?

Wir haben hier für Sie die passenden Tipps zusammengestellt - damit Sie sich für die richtige Farbe entscheiden können.

Zu unseren Farben
Farbe macht das Leben bunter

Sie sind auf der Suche nach neuen Farben für Ihre vier Wände? Dann haben wir hier genau die richtigen Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen Sie sich einfacher für die richtige Farbe entscheiden können. Denn es kommt nicht nur auf den persönlichen Geschmack an. Auch die Kombinationen der Farben, die Wirkung des Raumes und die gewünschte Stimmung spielen eine wichtige Rolle. Lassen Sie sich inspirieren und wagen Sie mal etwas Neues! Denn erlaubt ist, was gefällt!

Falls Sie Hilfe bei der endgültigen Entscheidung brauchen oder eine spezielle Farbe angemischt bekommen haben möchten, kommen Sie gerne in einer unserer Filialen vorbei. Wir helfen Ihnen gerne!

Die richtige Farbe finden

Wenn Sie schon Ihre bestimme Farbrichtung gefunden haben, ist das schon die halbe Miete.
Nun kann eine Farbtabelle bei der endgültigen Entscheidung helfen. In der Farbtabelle werden nicht nur alle Farben nebeneinander dargestellt, sondern auch die entsprechenden Farbnamen und Farbcodes, die zur genauen Identifikation wichtig sind.

Besonders wichtig werden die Farbcodes dann, wenn Sie später einmal Farbe nachkaufen wollen. Unsere Mitarbeiter in den Filialen können Ihnen dann erneut genau den Farbton anmischen, für den Sie sich vorher entschieden haben. 

Stimmung erzeugen

Noch bevor Sie die Farbe kaufen, sollten Sie einmal genau für sich überlegen, welche Stimmung Sie in welchen Räumen erzeugen wollen. Soll der Raum energetisch und sinnlich wirken, dann greifen Sie am besten zu warmen Farben, wie zum Beispiel Orange oder Rot.
Wenn Sie lieber eine beruhigende und konzentrationsfördernde Stimmung erzeugen möchten, sollten Sie zu kühleren Farben wie Blau oder Türkis greifen.

Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich gerne an unsere Einrichtungsberater. Wir helfen Ihnen gerne!

Farbinspirationen

Entscheidend für die richtige Farbe ist auch die Ausrichtung Ihrer Wohnräume.

Für Zimmer, deren Fenster nach Norden oder Osten ausgerichtet sind, eignen sich kräftige und warme Farben besonders gut. Denn in diese Räume scheint die Sonne entweder gar nicht oder nur sehr selten.
Tipp: Wenn Sie dunklere Farbtöne in diesen Räumen bevorzugen sollten, können Sie mit glänzenden Oberflächen arbeiten. Diese reflektieren das Licht im Raum und erzeugen "gefühlt" mehr davon. 

In Räumen, die nach Süden oder Westen ausgerichtet sind, kommen Türkis- oder Blautöne hervorragend zur Geltung, da die kalten Wandfarben das helle Sonnenlicht etwas dämpfen.

Darf es auch mal dunkel sein?

Um sich für eine dunkle Wandfarbe zu entscheiden, braucht man viel Mut. Aber wenn man diesen erstmal aufgebracht hat, lohnt es sich sicher!

Mit ein wenig Geschick können Sie aus unauffälligen Räumen mit dunkler Wandfarbe echte Hingucker zaubern. Als Ergänzung können Sie für die Decke und den Fußboden eine ähnliche Farbe verwenden, dann wirkt der ganze Raum schnell und unkompliziert wie eine Einheit.

Alternativ können Sie auch mit Wohndekorationen arbeiten, die farblich konträr zu der dunklen Wandfarbe sind. Dadurch entstehen weitere Highlights.

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne bei der Beratung - nur Mut!

Kleiner Raum - helle Farbe!

Um kleine Räume größer wirken zu lassen, eignen sich helle Wandfarben perfekt. Denn helle Farben lenken den Blick des Betrachters in die Weite. Damit der Raum trotz heller Farben nicht zu trist wirkt, können Sie mit tollen Details wie neuen Zierleisten oder schönem Stuck arbeiten.

Auch Spiegel vergrößern einen kleinen Raum optisch.

Tipp:
Gestalten Sie den kleinen Raum an einer Wand mit einer Mustertapete. Dadurch wird der Raum ohne großen Aufwand im Handumdrehen aufregender.

Farbkombinationen

Die Entscheidung für die richtigen Farben kann durch den klassischen Farbkreis erleichtert werden. Zur Wahl stehen hier harmonische und komplementäre Farben.

Bei harmonischen Farben handelt es sich um die Farben, die im Farbkreis direkt nebeneinander liegen - sie passen gut zusammen und ergeben ein stimmiges Bild. Perfekt für Sie geeignet, wenn Sie es bisher eher schlicht gehalten haben!

Komplementäre Farben liegen auf dem Farbkreis gegenüber voneinander. Die Kombination zweier solcher Farben ist sehr ausdrucksstark. Um die Wirkung etwas abzuschwächen, können Sie nach Belieben weitere neutrale Wandfarben kombinieren.

Flecken auf der Kleidung. Und jetzt?

Selbst bei sorgfältiger Arbeit lassen sich Farbspritzer nicht immer verhindern.
Wir haben einige Hausmittel für Sie in petto, mit denen Sie ganz leicht Abhilfe schaffen können.

Haarspray auf den Fleck sprühen: Nach etwa 5 Minuten mit lauwarmen Wasser ausspülen. Notfalls wiederholen.

Zuckerlösung: Ein wenig Zucker zu einer festen Masse vermengen und diese auf dem Fleck verteilen. Anschließen den Stoff vorsichtig aneinander reiben.

Fleck ausbürsten: Das Kleidungsstück in Seifenlauge einweichen und mit einer Schuhbürste bearbeiten. Achtung: Nur in eine Richtung bürsten - sonst wird die Farbe nur tiefer in die Kleidung gerieben!

Wie Farben wirken

Sie möchten mehr über die unterschiedlichen Wirkungen, die Farben nachgesagt werden, erfahren?

Wir haben für Sie die positiven Eigenschaften, die Farben mit sich bringen können anschaulich zusammengefasst.

Hier mehr erfahren

Die Bedeutung von Farben: Wände harmonisch gestalten

Sie fragen sich, wie Sie Ihre Wohnräume streichen sollten? Dann ist Ihnen die Bedeutung von Farben sicherlich bewusst. Weiße Wände mögen zeitlos, praktisch und stilvoll sein – aber unterschiedliche Farbtöne verleihen den Räumen bestimmte Stimmungen, versprühen Charme und eine angenehme Wohnatmosphäre. Doch welche Farben sind für die Wände geeignet? Mit einigen grundsätzlichen Überlegungen treffen Sie die richtige Wahl für eine angenehme Wohnatmosphäre und Farbgestaltung.

Die richtige Farbe für Ihre Wände: Tipps für die Auswahl

Die Auswahl der passenden Wandfarbe ist eine sehr individuelle Angelegenheit: Was der eine großartig findet, kommt für den anderen optisch auf keinen Fall infrage. Deshalb ist ein sinnvoller erster Schritt auf dem Weg zur gestrichenen Wand: Ziehen Sie Farbtöne in die engere Auswahl, die Sie gerne mögen. In Ihren Wohnräumen möchten Sie sich wohlfühlen – Ihre Lieblingsfarbe kann dazu beitragen. Gelb, blau, orange, grün, rosa: Grundsätzlich ist alles erlaubt, was Sie glücklich macht. Im nächsten Schritt sollten Sie bedenken: Die Wände nehmen sehr viel Raum ein. Schließen Sie also Farben aus, an denen Sie sich potenziell schnell sattsehen. Viele Menschen entscheiden sich deshalb für eher gedeckte und dezente Farben an ihren Wänden.

Farben und ihre Bedeutung in unterschiedlichen Räumen

Planen Sie außerdem jeden Raum einzeln, denn sicherlich möchten Sie nicht den gesamten Wohnraum in einer einzigen Farbe streichen. Wichtige Fragen dabei sind: Welche Atmosphäre und psychologische Symbolik möchten Sie im jeweiligen Zimmer transportieren, welche Farbwirkung ist Ihnen also wichtig? Im Wohnzimmer eignen sich zum Beispiel warme Farben sehr gut, um Assoziationen wie Gemütlichkeit zu vermitteln. Erdige Farbtöne sorgen im Schlafzimmer für Ruhe, Entspannung und Ausgeglichenheit. In der Küche darf es dagegen gerne bunt und fröhlich zugehen: Intensive Farben wie Rot, aber auch Purpur, Gelb und kräftigere Violett-Töne versprühen Heiterkeit und Energie.

Bedeutung von Farben betonen:  Spannende Kombinationen

Die Wände in ihren unterschiedlichen Farben erhalten noch mehr Bedeutung, wenn Sie sie gekonnt kombinieren. Stimmen Sie sie unbedingt mit der Farbe des Bodens sowie mit den Möbeln ab: Ähnliche Farben harmonieren besonders gut und wirken auf das Auge beruhigend. Gemäß der Farbpsychologie erzeugen Sie mit komplementären Farben dagegen einen optisch spannenden Kontrast. Ein ganz besonderer Blickfang gelingt Ihnen, wenn Sie nicht das gesamte Zimmer, sondern nur eine Wand farbig streichen.

Spezielle Farben mit besonderen Eigenschaften

Neben den Farbtönen spielt unter Umständen auch die Beschaffenheit der Farbe eine Rolle für Ihre Wände. Im Badezimmer kann durch die hohe Luftfeuchtigkeit mit herkömmlicher Wandfarbe Schimmel entstehen. Setzen Sie deshalb auf Farben, die speziell für Feuchträume entwickelt wurden. Auch Hochglanzfarben sind häufig gut dafür geeignet Feuchtigkeit abzuweisen. In der Küche ist die Wandfarbe besonderen Belastungen ausgesetzt, denn gerade beim Kochen entstehen schnell unschöne Spritzer an der Wand. Ein Spritzschutz ist Ihnen zu auffällig? Eine spezielle Farbe, auch unter der Bezeichnung „Elefantenhaut“ bekannt, bildet einen durchsichtigen Schutzfilm auf der Wand, den Sie ganz einfach mit einem feuchten Tuch abwischen können. Das Produkt lässt sich auf jeder gängigen Farbe anwenden – so kommen Ihre farbigen Wände in der Küche richtig zur Geltung! 

Unsere Marken
Bodenbeläge - Amtico
Betten & Bettsysteme - Hanskruchen Down Design
Bodenbeläge - Jab