Boxspringbett bei Knutzen Wohnen

Seit einiger Zeit gewinnen die sogenannten Boxspringbetten in Deutschland an Bedeutung. Doch was genau verbirgt sich hinter dem skandinavischen und amerikanischen Trend? Welche Vorteile bringen Boxspringbetten? Aus welchen Einzelteilen besteht ein Boxspringbett und kann es wirklich den traditionellen Aufbau von Bettrahmen, Lattenrost und Matratze ersetzen? Unser erster Tipp: Boxspringbetten muss man selbst erfahren! Besuchen Sie uns in einer unserer über 25 Knutzen Wohnen Filialen und erleben Sie das Liegegefühl eines Boxspringbettes selbst. Unsere geschulten Mitarbeiter stehen Ihnen mit Rat und Tat zum Thema Boxspring zur Seite!

Welche Vorteile bieten Boxspringbetten?

Der erste Vorteil liegt klar auf der Hand, sobald man einmal vor einem Boxspringbett gestanden hat: Mit einer Höhe von etwa 60 cm fallen Ein- und Ausstieg in bzw. aus dem Bett bedeutend leichter. Das ist natürlich insbesondere für ältere Menschen von großer Bedeutung. Aber natürlich bieten Boxspringbetten noch weitere Vorteile!

Das Boxspringbett fürs Leben

Ein besonders wichtiger Aspekt ist die Lebensdauer. Ein Boxspringbett ist ein Bett fürs Leben. Durch den robusten Aufbau und eine doppelte Federung kann ein solches Bett nicht so schnell durchgelegen werden, wie klassische Matratzen. Und wie sieht es mit dem Schlafklima aus? Auch hier können Boxspringbetten einige Vorteile ausspielen. Der Aufbau des Bettsystems fördert eine gute Luftzirkulation und garantiert somit Trockenheit und hygienisches Schlafen.

Wofür dient der Topper auf dem Boxspringbett?

Dieser dient als eigentliche Schlafunterlage, sorgt somit für noch mehr Federung hält den Schweiß von der eigentlichen Bettkonstruktion fern. Und das Beste daran: Der Topper kann immer wieder ausgetauscht werden, sodass Sie anstelle eines neuen Bettes oder einer neuen Matratze lediglich die Liegefläche austauschen, was selbstverständlich auch preislich weitaus attraktiver ist. Obwohl Boxspringbetten also tendenziell etwas kostspieliger sind, macht sich die Investition über einen längeren Zeitraum durchaus bezahlt.

Wie schläft es sich gemeinsam auf einem Boxspringbett?

Durch die mehrfache Federung und die zumeist getrennten Obermatratzen können Sie und Ihr Partner gemeinsam in einem Boxspringbett schlafen, ohne sich durch Bewegungen zu stören. Hat einer von beiden einen sehr unruhigen Schlaf, so überträgt sich diese Unruhe natürlich auch auf den Partner, da klassische Matratzen die Schwingungen und Bewegungen, die durch Wälzen oder das Ein- und Aussteigen entstehen, in das ganze Bett übertragen. In einem Boxspringbett werden diese Schwingungen aufgefangen und nicht übertragen. Und gegen die Trennung der beiden Obermatratzen in der Mitte kann ein Topper helfen, die die Liegefläche vereint, ohne individuelle Federung einzubüßen.

Wie ist ein Boxspringbett aufgebaut?

Ein traditionelles Boxspringbett besteht aus drei Hauptbestandteilen:

  • Untermatratze / Unterbett / Federkernbox
  • Obermatratze
  • Topper

Boxspringbett Aufbau: die Untermatratze

Die Untermatratze ist außerdem unter den Bezeichnungen Unterbett und Federkernbox bekannt. Die Untermatratze ist die Grundlage für das Boxspringbett. Auf vier bis sechs Standfüßen, die in der Regel um die 10 Zentimeter hoch sind, steht ein Holz- oder Kunststoffboden inklusive Rahmen. Innerhalb dieses Rahmens befindet sich das Geheimnis des Boxspringbettes: der Federkern, der aus Metallfedern besteht. Hier liegt auch die Grundlage des Namens "Boxspringbetten" oder einfach "Boxspring". Es ist eine "Holzbox", die mit Federn (Englisch: springs) gefüllt ist. Als Abschluss ist die Untermatratze natürlich noch mit Stoff überzogen.

Boxspringbett Aufbau: die Obermatratze

Die Obermatratze ähnelt in Form und Funktion der klassischen deutschen Matratze, wie man sie in Betten mit Lattenrost findet. Lediglich die Maße dieser Obermatratzen werden an die Untermatratze angepasst. Häufig ist es aber auch möglich, "normale" Matratzen in einem Boxspringbett zu verwenden. In der Regel besteht die Obermatratze eines Boxspringbettes aus Federkern oder Taschenfederkern.

Boxspringbett Aufbau: der Topper

Der Topper ist die oberste Schicht in einem Boxspringbett. Sie ist die eigentliche Liegefläche und wird – ähnlich einer Matratzenauflage – auf die Obermatratze gelegt. In der Regel umgibt sie ein abnehmbarer, waschbarer Bezug, der die Hygiene steigern soll. Wie bereits erwähnt, zählt die Flexibilität der Topper-Matratze zu den größten Vorteilen eines Boxspringbettes. Der Bezug kann abgenommen oder der ganze Topper ausgetauscht werden. Das fördert Hygiene und Lebensdauer von Boxspringbetten. In der Regel besteht der Topper in einem Boxspringbett, wie eine Matratze, aus Vlies, Kaltschaum oder Viscoschaum.

Warum sind Boxspringbetten so beliebt?

Der gegenwärtige Erfolg der Boxspringbetten ist selbstverständlich ihren zahlreichen Vorteilen geschuldet. Ein Bett mit Boxspring kann jahrelang halten und bietet besten Schlafkomfort und ein ideales Schlafklima.

Aufgrund der zahlreichen Vorteile ist das Boxspringbett vor allem auch in Hotels oder sogar auf Kreuzfahrten sehr beliebt. Die Gäste können sich auf dem Boxspringbett wohlfühlen und aufgrund der hohen Flexibilität der Topper sind auch Hygiene und ein gesundes Schlafklima garantiert. Wer ausreichend Platz in seinem Schlafzimmer hat und in ein Bett für die Zukunft investieren will, dem empfehlen wir von Knutzen Wohnen immer ein Boxspringbett. Letztendlich können die Entscheidung für ein Boxspring- oder klassisches Bett nur Sie treffen. Kommen Sie in eine unserer Filialen und testen Sie unsere Matratzen und Bettsysteme. Probeliegen ist das A und O bei der Auswahl eines neuen Bettes. Unsere geschulten Mitarbeiter und Boxspring-Experten freuen sich darauf, Ihnen auf dem Weg zum richtigen Bett zu helfen. Erleben Sie den Komfort vom Boxspringbett selbst und kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Sie!

Boxspringbetten - Was Sie wissen sollten

Erholsamer Schlaf - Nacht für Nacht

Was sind Boxspringbetten? Wo ist der Unterschied zu einem normalen Bett? Was für Vorteile haben sie?
Wir haben hier die Antworten auf Ihre Fragen!

Zu unseren Boxspringbetten
Himmlischer Schlaf in Boxspringbetten

Wer einmal in den Genuss gekommen ist, ein Boxspringbett sein Eigen zu nennen, möchten es am liebsten nicht wieder hergeben.
Wir erklären Ihnen hier die Besonderheiten eines Boxspringbettes und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Ihrem perfekten Schlaf wird somit nichts mehr im Wege stehen und auch Sie können in Zukunft wie auf Wolken gebettet schlafen.
Unser geschultes Fachpersonal berät Sie gerne ausführlich und hilft Ihnen dabei, Ihr perfektes Boxspringbett für einen himmlischen Schlaf zu finden.

Warum Boxspringbetten so bequem sind
Wie man sich bettet, so liegt man

Ein Grund, weswegen Boxspringbetten sich anfühlen als würde man auf Wolken liegen, ist der Boxspring-Unterbau aus Taschen- oder Federkern. Diese Konstruktion ist deutlich flexibler als herkömmliche Lattenroste.

Im Gegensatz zu einem Lattenrost in einem normalen Bett ist das Boxspring punktelastisch. Bei einem herkömmlichen Lattenrost verteilt sich das Gewicht ohne Rücksicht auf spezielle Körpereigenschaften. Während bei einem Boxspringbett die Belastung nur an die jeweilig unter Druck stehende Feder abgegeben wird. Dies ermöglicht eine flexiblere und individuellere Anpassung an den Körper.

Der Vorteil: Die Wirbelsäule wird beim Schlafen in ihrer natürlichen, gestreckten Position gestützt und Rückenschmerzen können so vorgebeugt werden.

Wie Boxspringbetten aufgebaut sind
1. Boxspring

Was bei einem herkömmlichen Bett der Lattenrost ist, ist bei einem Boxspringbett das sogenannte Boxspring.
Es stellt den Unterbau des Bettes dar und besteht aus einem Holz- oder Metallrahmen, der nach unten hin geöffnet ist. In diesen ist entweder ein Bonell-Federkern oder ein Taschen-System eingearbeitet, deren obere Schicht aus Schaum (z.B. Kalt- oder Viscoschaum) besteht.

Unter der federnden Konstrunktion sind meist noch Füße montiert, um das Bett zusätzlich zu erhöhen.

2. Matratze

Da das Boxspring als Lattenrost fungiert, liegt auf ihm die Matratze auf. Standardmäßig besteht die Matratze eines Boxspringbettes auch aus einem Taschenfederkern, der zwischen zwei Schichten Schaum eingefasst ist.
Das Boxspring und die Matratze bilden aufeinandergelgt die - für ein Boxspringbett typische - schwingende Liegefäche.

Insgesamt ist der Aufbau des Boxspringbettes höher als der eines normalen Bettes, weswegen das Ein- und Aussteigen besonders leicht fällt.

3. Topper

Um ein noch bequemeres Liegegefühl zu erreichen, werden die meisten Boxspringbetten mit einer Komfortauflage, dem Topper ausgestattet. Falls dieser nicht im Lieferumfang enthalten sein sollte, kann er häufig zusätzlich gekauft werden.
Natürlich ist es auch möglich, das Boxspringbett ohne Topper zu nutzen.

Allerdings bietet er nicht nur zusätzlichen kuscheligen Liegekomfort, sondern er verlängert auch die Lebensdauer des Bettes, da er die Matratze z.B. vor Körperschweiß schützt.

Welche Matratze für wen geeignet ist

Wie wir Ihnen im Aufbau erklärt haben, besteht das Luxusbett aus zwei Federkern-Matratzen, dem Boxspring-Unterbau und der aufgelegten Matratze.
Es gibt die Federkern-Matratzen in unterschiedlichen Ausführungen: die häufig verwendete Taschenfederkern-Matratze, die Tonnen-Taschenfederkernmatratze, und - etwas seltener verwendet - die Bondellfederkern-Matratze. Die Eigenschaften unterscheiden sich insbesondere darin, dass das typische schwingende Boxspring-Gefühl unterschiedlich ausfällt.

Eine kurze Übersicht, welche Matratze welche Eigenschaften besitzt, haben wir hier für Sie zusammen gestellt.

Taschenfederkern-Matratze


  • für stabiles Liegen
  • auf den Körper angepasst
  • für jedes Gewicht geeignet
Tonnen-Taschenfederkern-Matratze
  • für stabiles Liegen
  • sehr gut auf den Körper angepasst
  • besonders bei Rückenschmerzen geeignet
Bonellfederkern-Matratze


  • für schwingendes Liegen
  • nicht auf den Körper angepasst
  • bis zu 80 Kg Körpergewicht geeignet
Unser Boxspringbetten Tipp - Worauf Sie beim Kauf eines Boxspringbettes achten sollten
Indivdualität ist wichtig!

Körpergröße und -gewicht, bevorzugte Schlafposition oder eventuelle Rückenprobleme sind alles Faktoren, die Sie vor dem Kauf Ihres Boxspringbettes berücksichtigen sollten.

Die Vorteile eines bequemeren und somit erholsameren Schlafes können nur dann voll ausgenutzt werden, wenn das Boxspringbett auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Probeliegen!

Wir raten Ihnen, ein Boxspringbett vor dem Kauf zu testen. Sie sollten die verschiedenen Unterfederungsarten Probeliegen und für sich entscheiden, welche Ausführung Ihnen am besten gefällt.

Damit Sie lange Freude an Ihrem neuen Boxspringbett haben, ist es wichtig, dass es wirklich genau Ihren Bedürfnissen entspricht.

Sie wollen Ihr perfektes Boxspringbett finden?
Unsere Marken
Bodenbeläge - Mfloor
Tapete - Erfurt
Teppichboden - Tretford